Computermusik – digitales Audio und Klangsynthese – Klänge selber programmieren

Nach einer Einführung in die Grundlagen der Welt des digitalen Audio mit Begriffen wie Samplefrequenz, Bitrate werden Klänge selber programmiert: Von Imitationen von Musikinstrumenten über Polizeisirenen bis hin zu Raumschiffklängen ist alles möglich. Mit Hilfe von SuperCollider, einer Programmiersprache für Echtzeit-Klangsynthese, werden Techniken der digitalen Klanggenerierung wie Sinusgenerator, additive Synthese, Frequenzmodulation, weißes Rauschen und mehr angewendet.

So werden Einblicke in die Herkunft künstlicher Klänge in elektronischer Avantgarde-Musik, Film, Fernsehen und Computerspielen gewonnen. Je nach Vorlieben und Fähigkeiten der Teilnehmer können die im Verlaufe des Kurses selbst programmierten und gespeicherten Klänge für kleine Kompositionen mit der Audiosoftware Audacity verwendet werden, oder sogar in SuperCollider selber zu einer Kompositionen programmiert werden.

Dozent Peter Gahn,Peter Gahn, Komponist und Musikpädagoge, unterrichtet/e u. a. an der Tokyo National University of Fine Arts and Music und Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf, gab Seminare an zahlreichen Musikhochschulen und Universitäten in Deutschland, Japan und Korea, Kompositionsworkshops an Schulen für das Kulturamt Düsseldorf und die Tonhalle Düsseldorf und arbeitet als freier Autor für den Deutschlandfunk. Nähere Informationen: www.petergahn.de.
Ziel kreatives Arbeiten mit dem Computer, kreatives abstraktes Denken, Sensibilisierung für die akustische Umwelt.

Computermusik – digitales Audio und Klangsynthese – Altersgruppe ab 12 Jahre

jeweils Samstag, 22.6., 29.6., 6.7., 13.7.2013, 13:00 – 15:30 h (13,3 UE) h
Termine 22.6., 29.6., 6.7., 13.7.2013, 13:00 – 15:30 h (13,3 UE)
Kursgebühr 110,00 Euro je Teilnehmer
Anmeldung bis 17.6.13
  • Aktuelles

      Keine Programme eingetragen